Herzlich willkommen bei der Segelfluggruppe Reiselfingen

Logo Segelfluggruppe Reiselfingen

Top-Leistungen Reiselfinger Segelflieger trotz ungewöhnlicher Streckenflugsaison

Mit dem Discus 2c über BräunlingenTrotz eines ver­spä­teten Be­ginns der Segel­flug­sai­son und damit auch der Mö­glich­keit von sportlichen Streckenflügen, konnten einige Reiselfinger Piloten bemerkenswerte Platzierungen in der Deutschen Meisterschaft im Streckensegelflug (DMSt) erreichen.

Stefan Karch flog in seiner ASH 31 mit Flügen über 803 Kilometer, 767 Kilometer und 740 Kilometer auf Platz 1 in Baden-Württemberg in der Offenen Klasse. In der bundesweiten Wertung platzierte er sich damit auf Rang 8.

In der 18 Meter-Klasse erreichte Rudolf Baderschneider auf Platz 5 in Baden-Württemberg mit Flügen von 828, 735 und 718 Kilometern in seinem Ventus 2 Cm. Bundesweit entspricht dies Platz 11.

Den weitesten Flug in der Saison 2020 meisterte Hubert Drescher in seiner ASH 26E.
1.006 Kilometer weit führte ihn sein Flug von Reiselfingen zur ersten Wende am Schluchsee, dann nach Norden in die Nähe von Fulda und über die dritte Wende an der tschechischen Grenze östlich von Regensburg zurück nach Reiselfingen.
Leider fehlte ihm ein Quäntchen Thermik gegen Ende des Fluges, sodass er bei Donaueschingen seinen Hilfsmotor starten musste und die Strecke nicht im Segelflug vollenden konnte.

Saisonstart unter strengen Auflagen

Kurz vor dem Start in Reiselfingen mit SchutzmaskenMit strengen Auflagen durch die Corona-Verordnung und unter Beachtung der Vorgaben des BWLV starteten die Reiselfinger Segelflieger am 16. Mai verspätet in die Segelflugsaison 2020.

Jeder Pilot prüfte sich morgens schon auf Fieber und Symptome und auf dem Platz wurde streng auf Abstand geachtet. Natürlich durfte auch die obligatorische Maske nicht fehlen.

Vor jedem Pilotenwechsel wurden die Flugzeuge desinfiziert, doppelsitzige Flüge wurden auf das notwendigste begrenzt.

Zur Zeit dürfen wir leider auch keine Gäste auf dem Flugplatz empfangen und natürlich ist unsere Fliegerklause bis auf weiteres geschlossen.

Alfred Rombach auf der 57. Jahreshauptversammlung zum Ehrenmitglied ernannt

Die Ehrenitglieder der Segelfluggruppe ReiselfingenDer stell­ver­tetende Vor­sitz­ende Michael Hehle konnte auf der Jahres­haupt­versammlung der Segel­flug­gruppe Reisel­fingen in seinem Resümee des vergangenen Jahres auf eine unfallfreie Flugsaison zurückblicken.

Besonders erfreut erinnerte er sich an die zahlreichen Tage, an denen die Mitglieder von Jung bis Alt gemeinsam an einem Strang zogen, schöne Momente erleben konnten und der Zusammenhalt innerhalb des Vereins gestärkt wurde.

Zum Ehrenmitglied ernannt wurde Alfred Rombach. Das Foto zeigt ihn mit den beiden weiteren noch unter uns weilenden Ehrenmitgliedern Karl Jourdan und Helge Loschan.

Helge war es auch, der in der für ihn typischen direkt-humorischen Art eine Laudatio hielt, die Alfreds zahlreiche Verdienste als Schaffer und Macher in einem langen Fliegerleben hervorhob.

Abschluss der Segelflugsaison 2019

Herbstflug mit der Ka8Beim dies­jäh­ri­gen Ab­fliegen am 9. No­vem­ber konn­te dank kräf­tig anp­acken­der Mit­glieder der Flugplatz Reiselfingen rechtzeitig vor der Frostperiode winterfest gemacht werden.

Die Flugzeuge wurden in die Anhänger gepackt, Fahrzeuge mit Frostschutz versehen und die Werkstatt für die Wartungsarbeiten bereit gemacht, die in der Wintersaison anstehen.

In der anschließenden Mitgliederversammlung wurden die ersten wichtigen Dinge für das kommende Jahr besprochen, um dann den Tag und die Segelflugsaison bei einem von unserem Jubilar Manni Kleis und seiner Familie vorzüglich zubereiteten Abendessen gemütlich ausklingen zu lassen.

Sommerfluglager in Reiselfingen und im Allgäu

Startaufstellung im FluglagerAuch 2019 verbringen die Segel­flieger des LSV Aichach ihr Sommer­flugl­ager bei uns in Reisel­fingen.

Bereits zum zwölften mal genießen unsere bayerischen Gäste zwei Wochen lang die fliegerischen Bedingungen zwischen Schwarzwald und Schwäbischer Alb sowie die touristischen Möglichgkeiten in der Region.

Aber auch die Reiselfinger zieht es dieses Jahr in fremde Gefilde:
Ab dem 16. August verbringen wir unseren fliegerischen Urlaub eine Woche lang in Isny im schönen Allgäu.

Haller Segelflieger zu Besuch in Reiselfingen

Flugbetrieb im FluglagerDie Pfingst­ferien verbringt der Segel­flieger­club Schwäbisch Hall dieses Jahr mit uns auf dem Flug­platz Reisel­fingen.

Da auf dem Haller Flugplatz aufgrund des Mischverkehrs mit Flugzeugen bis zur Größe von Business-Jets kein Windenbetrieb möglich ist, liegt der Fokus des Fluglagers in der Schulung und Inübungshaltung des Starts an der Winde.

Eine Woche lang genießen die Gäste die Ruhe und die Freiheiten auf dem Reiselfinger Segelflugplatz sowie die zahlreichen Freizeitmöglichkeiten in der Umgebung.

Begeisterte Teilnehmer beim Einführungskurs Segelfliegen

Die Teilnehmer des Volkshochschulkurses mit den Reiselfinger SegelfliegernIn Kooperation mit der Volkshoch­schule Hoch­schwarz­wald boten die Reisel­finger Segel­flieger am ersten Mai-Wochenende 2019 einen Schnupperkurs zum Einstieg in die Segelfliegerei an.

Nach einer theoretischen Einführung am Freitagabend, in der die acht Teilnehmer die Grundlagen kennenlernten und sich mit dem Flugzeug vertraut machen konnten, fanden am Sonntag die ersten Schulungsstarts mit unseren Fluglehrern statt.

Trotz niedriger Temperaturen stiegen alle Teilnehmer mit einem Lächeln aus der ASK 21 und auch mit der C42 wurden ein paar Runden gedreht.

Der dritte Tag des Einführungskurses soll nun Anfang Juni stattfinden, dann hoffentlich bei etwas höheren Temperaturen...