Herzlich willkommen bei der Segelfluggruppe Reiselfingen

Logo Segelfluggruppe Reiselfingen

Aichacher Segelflieger zum zehnten Mal im Fluglager in Reiselfingen

Wappen der LSV AichachIn den ersten beiden August-Wochen ver­bringen die Aichacher Segelflieger erneut ihr jährliches Fluglager in Reiselfingen. Und dieses Jahr ist das etwas ganz besonderes, denn bereits zum zehnten Mal in Folge sind die Bayern zu Besuch in der Baar.

„Unsererseits gab es nie Überlegungen, einmal wo anders Fliegerurlaub zu machen. Von Anfang an fühlten wir uns herzlich Willkommen und über die Jahre hat sich eine echte Freundschaft entwickelt“, so Heidi Schreckhase, eine der Hauptorganisatorinnen des Aichacher Fluglagers.

Und auch die Reiselfinger freuen sich über den jährlichen Besuch: „Unsere Aichacher Freunde kennen unsere Örtlichkeiten und den Maschinenpark und so wissen wir beides während des Fluglagers in guten Händen“, so Markus Halbig von der Segelfluggruppe Reiselfingen.

Die Feriengäste übernachten teilweise in Zelten direkt auf dem Flugplatz, aber auch das Angebot an Pensionen und Ferienwohnungen rund um Reiselfingen wird von den Stammgästen geschätzt und oft schon im Vorjahr reserviert.

Fluglager in der Provence

Segelfliegen in den französischen AlpenFast schon traditionsgemäß mach­te sich auch in diesem Frühjahr eine kleine Delegation Reisel­finger Segelflieger auf nach Puimoisson, um die schöne Welt des Gebirgssegelflugs zu genießen.

Leider war das Wetter diesmal nicht ganz so zuverlässig wie in den Jahren zuvor, trotzdem konnten einige schöne Flüge in den französischen Seealpen mit Strecken bis zu 490 Kilometern unternommen werden.

Die übrige Zeit vertrieben sich die Piloten im Pool und beim Boule und labten sich am guten französischen Essen.

Mit frischem Elan in die Saison 2017

Segelflugzeuge vor der Halle auf dem Flugplatz ReiselfingenBei idealen Wetter­bedingungen konnten die Reiselfinger Segelflieger am 25. März in die neue Flugsaison starten.

Nach dem die Flugzeuge in der Winterpause gewartet und bei der Flugzeugabnahme ihre „TÜV-Plakette“ erhalten haben, wurde beim Anfliegen der Fahrzeugpark aus dem Winterschlaf geholt, die neuen Landebahnbegrenzungen aufgebaut und alles für einen sicheren Flugbetrieb vorbereitet.

In der abendlichen Mitgliederversammlung wurden alle organisatorischen und rechtlichen Neuerungen besprochen, so dass am Sonntag die Überprüfungsflüge mit den Fluglehrern und auch schon die ersten längeren Thermikflüge starten konnten.

Vorstand im Amt bestätigt

Der Kernvorstand der Segelfluggruppe ReiselfingenBei der 54. Jahres­haupt­versammlung der Segelfluggruppe Reiselfingen wurde der Kernvorstand ein­stimmig wiedergewählt. Damit kann das bewährte Team - bestehend aus dem ersten Vorsitzenden Markus Halbig, dem zweiten Vorsitzenden Michael Hehle, Kassierer Manfred Kleis und Schriftführer Uwe Baderschneider - zwei weitere Jahre die Geschicke des Vereins lenken.

Da Markus Halbig nun schon ein ganzes Jahrzehnt den Verein führt, nutzte er die Gelegenheit, um nicht nur auf die wochenlang verregnete Saison 2016 sondern auch auf die Ereignisse der letzten 10 Jahre zurückzublicken. Sein Dank galt der Einsatzbreitschaft vieler Vereinsmitglieder, insbesondere aber auch der Unterstützung durch die Luftsportverbände, der Stadt Löffingen und den privaten Spendern.

Neu in den Vorstand gewählt wurden die Jugendleiter Lorenz Schmider und Marcel Riedlinger, nachdem die bisherigen Amtsträger aus beruflichen bzw. schulischen Gründen nicht mehr zur Verfügung standen.

Für aussergewöhnliches und langjähriges Engagement in der Vereinsarbeit erhielt Markus Halbig die silberne Ehrennadel und Uwe Baderschneider die bronzene Ehrennadel des Baden-Württembergischen Luftfahrtverbandes aus den Händen von Präsidialrat Arno Breitenfeld.

Der Theorieunterricht hat begonnen

Unsere Flugschüler vor dem Reiselfinger RathausSobald die Flugsaison beendet ist, beginnt für die Flugschüler und Fluglehrer der Segelfluggruppe Reiselfingen der Theorie-Unterricht.

Jeden Samstag treffen sich die Segelflieger im Rathaus von Reiselfingen, um die zahlreichen Themen rund um die Fliegerei durchzuarbeiten und die Flugschüler auf die Prüfungen vorzubereiten

Von Luftrecht über Flugfunk, Meteorologie, Navigation, Technik sowie Aerodynamik reichen die Themen, bis hin zum menschlichen Leistungsvermögen.

Nach dem Unterricht geht es weiter zum Flugplatz, um die Flugzeuge zu warten und zahlreiche größere und kleinere Aufgaben rund um die Gebäude zu erledigen.

Segelflugsaison in Reiselfingen beendet

Die ASK 21 im Anflug vor ReiselfingenMit dem traditionellen Abfliegen haben die Reiselfinger Flieger die Segelflugsaison 2016 beendet.

Um Gebäude, Fahr- und Flugzeuge gut über den Winter zu bringen, verbrachten die Mitglieder den Tag damit, trotz naßkaltem Wetter an allen Ecken aus-, auf- und einzuräumen.

In der anschließenden Mitgliederversammlung wurden die im Winter zu erledigenden Aufgaben besprochen und erste Regularien für die nächstjährige Saison angekündigt.

Zu guter Letzt bot das gemeinsame Abendessen Gelegenheit dazu, das vergangene Fliegerjahr mit all seinen Höhen und Tiefen in geselliger Runde Revue passieren zu lassen.

Reiselfinger Segelflieger erneut unter den Top-Piloten Baden-Württembergs

Der Reiselfinger Duo Discus XLTTrotz des verregneten Frühjahrs konnten sich einige Piloten der Segelfluggruppe Reiselfingen auch 2016 wieder in die vorderen Ränge der Landeswertung der Deutschen Meisterschaft im Streckensegelflug (DMSt) fliegen.

Helge Loschan erflog sich auf dem vereinseigenen Duo Discus XLT „Löffingen“ mit den Copiloten Albert Stumpf, Artur Schuler und Lorenz Schmider die Bronzemedaille in der Doppelsitzerklasse mit einer Gesamtstrecke von 1.555 Kilometern in den drei gewerteten Flügen.

Knapp dahinter auf dem vierten Platz liegen Markus Halbig und Karl Wittig in ihrer ASG 32 Mi mit einer Gesamtstrecke von 1.529 Kilometern.

In der deutschlandweiten Wertung entspricht dies den Plätzen 17 und 19, eine tolle Leistung in der hart umkämpften Doppelsitzer-Klasse.

Auch bei den Einsitzern sind die Reiselfinger vorne mit dabei: In der 15 Meter-Klasse erreichte Stefan Karch in seiner ASW 27 mit 1.731 Kilometern den vierten Platz der Landeswertung und einen hervorragenden achten Platz bundesweit.

 

Schnupperfliegen

An den jeweils ersten Wochenenden der Monate April bis September bieten wir Schnupperflüge an.
Kommen Sie zu uns auf den Flugplatz und lernen Sie dieses tolle Hobby kennen.

 
Termine
28. Januar 2017
14 Uhr Jahreshauptversammlung im Gasthaus Krone
 
25. März 2017
Anfliegen und Mitgliederversammlung
 
24. Juni 2017
Sunrise-Sunset-Fliegen
 
3. Oktober 2017
Ziellandewettbewerb
 
4. November 2017
Abfliegen und Mitgliederversammlung